Der Rosenkavalier | Landestheater Eisenach 2007
Der Rosenkavalier | Landestheater Eisenach 2007
Kritiken
Musikalische Leitung:
Tetsuro Ban

Regie:
Jochen Biganzoli

Bhne:
Andreas Wilkens

Kostme:
Heike Neugebauer

Mitwirkende
Der Rosenkavalier| Landestheater Eisenach 2007

Frau Marschallin verkriecht sich in einem bunkerartigen Raum, Champagner und Joghurt im Khlschrank, das sparsame Ambiente lsst aber auch an eine Sauna denken. ()
Im zweiten Aufzug ist aus dem geadelten Neureichen Faninal (Roland Hartmann), der die Lieferung fr die Armee in den Niederlanden hat, der Chef von Faninal international Army Suppliers geworden() Die Bhne hat jetzt das Ambiente einschlgiger TV-Sendungen, ()
Am Ende alles eine Farce, eine Maskerade, und weiter nichts? Alle() schicken sich an, das Spektakel, das Clownsspiel, das groe Kasperletheater in seinen ureigensten Formen der Verkleidung, der Verwechselung, der Illusion () zu geben. Hier gelingt dem Regisseur ein wunderbares Ma an Melancholie und Komik wie sie selten im dritten Aufzug des Stckes zu erleben sein drfte.
Wir sind da! ist die Botschaft der Bhne, auch wenn alles eingemottet wird und der Eiserne Vorhang gnadenlos herunterrumpelt. Wir auch! ist die des euphorisch applaudierenden Publikums und alles feiert begeistert Bigonzolis Regietheaterstreich in Bildern von Andreas Wilkens und Kostmen von Heike Neugebauer b~www.klassik.com, 6.10.2007

Die standing ovations des Premierenpublikums galten nicht nur einer feinen knstlerischen Leistung; sie drckten die Sympathie fr das Ensemble und die einmtige Ablehnung seiner Zerschlagung aus.
Thringer Allgemeine; 8.10.2007