Boris Godunow | Staatstheater Braunschweig 2002
Boris Godunow | Staatstheater Braunschweig 2002
Kritiken
Musikalische Leitung:
Jonas Alber

Regie:
Andreas Baesler

Bhne:
Andreas Wilkens

Kostme:
Henrike Bromber

Mitwirkende
Boris Godunow | Staatstheater Braunschweig 2002

"Stichflammen erhellen das schmutzige Stahlgewnde einer teils verfallenen Fabrik, darin schwitzende Arbeiter mit Schrzen und Kopftchern, die schuften am Guss einer neuen Glocke. Man meint in Menzels Eisenwalzwerk zu schauen (.....)
Konsequent hat der Regisseur so die Wiederkehr des Immergleichen bildlich gemacht. Und die Bhne von Andreas Wilkens strahlt in ihrer Rhrenform und den Schienen, die auf trostlose Einblendungen russischer Umstrze und Katastrophen zulaufen, diese Ausweglosigkeit der Geschichte treffend aus."
Braunschweiger Zeitung, 11.11.2002