Die Meistersinger von Nrnberg | Staatstheater Oldenburg 2002
Die Meistersinger von Nrnberg | Staatstheater Oldenburg 2002
Kritiken
Musikalische Leitung:
Alexander Rumpf

Regie:
Andreas Baesler

Bhne:
Andreas Wilkens

Kostme:
Caroline Dohmen

Mitwirkende
Die Meistersinger von Nrnberg | Staatstheater Oldenburg 2002

"In Oldenburg liest man Richard Wagners "Meistersinger" jetzt anders. Da macht sich ein amerikanischer GI, in den Ruinen der Reichspateitagsstadt, an ein deutsches "Frulein" heran. Das Ergebnis dieser Zeit-, und Milieuverlegung? Eine Auffhrung ohne allen Inszenierungspomp mit uns ganz nahe gerckten Menschen...
...Das alles spielt sich ab im Einheitsbhnenbild der zerstrten Nrnberger Katharinenkirche (...), die im ersten Akt der bliche Versammlungsort zunchst der Gemeinde und spter der Meistersingergilde ist, im zweiten dann (geschicktes Hinlenken auf die nchtliche Prgelei) als Massenquartier und Notunterkunft genutzt wird. Im dritten Akt schliesslich bietet das Kirchenschiff Raum fr eine ganz unheroische, von volkstmlicher Frhlichkeit bestimmte Festwiese."
Weser Kurier, 23.9.2002

"Der Gedanke sich in einer Art historischem Niemandsland zu befinden, ist allgegenwrtig."
Nordwest Zeitung, 23.9.2002

"Das Bhnenbild von Andreas Wilkens zeigt natrlich keine Butzenscheiben-Romantik, aber die aufwendig gestaltete Ruine der Katharinenkirche, in der eine Art Notquartier eingerichtet wurde (Sachsens Haus war ein Zelt), ergab einen ungemein reizvollen Spielraum"
Nordsee-Zeitung, 24.9.2002